Use of cookies by
Norton Rose Fulbright
We use cookies to deliver our online services. Details and instructions on how to disable those cookies are set out at nortonrosefulbright.com/cookies-policy. By continuing to use this website you agree to our use of our cookies unless you have disabled them.
Norton Rose Fulbright berät J.W. Ostendorf beim Verkauf von 65 Prozent der Unternehmensanteile an Hempel | Global law firm | Norton Rose Fulbright

Norton Rose Fulbright berät J.W. Ostendorf beim Verkauf von 65 Prozent der Unternehmensanteile an Hempel

7. Juni 2018

Ansprechpartner

Norton Rose Fulbright hat die Gesellschafter der J.W. Ostendorf GmbH & Co. KG (JWO), einen der führenden Farbenhersteller Deutschlands, bei der Veräußerung von Unternehmensanteilen beraten. Die Hempel A/S mit Hauptsitz in Dänemark, einer der weltweit marktführenden Hersteller von Beschichtungslösungen, erwirbt 65 Prozent von JWO. Die Akquisition steht unter dem Vorbehalt der Genehmigung durch das Bundeskartellamt und die britische Wettbewerbsbehörde CMA.

JWO ist einer der führenden Private-Label-Spezialisten in Europa. In 20 europäischen und fünf außereuropäischen Ländern treibt JWO die Entwicklung von Handelsmarken voran. Darüber hinaus ist JWO ein traditionsreiches Familienunternehmen. Der bisherige Geschäftsführer und Mehrheitsgesellschafter, Michael Ostendorf, und seine Söhne Jan und Jens Ostendorf werden auch weiterhin als Gesellschafter am Unternehmen beteiligt bleiben.

Das Hamburger Norton Rose Fulbright Team wurde von Corporate-Partner Dr. Klaus von Gierke und Of Counsel Katharina von der Heyde geleitet und umfasste darüber hinaus Dr. Tim Schaper (Kartellrecht), Dr. Uwe Eppler (Steuerrecht), Dr. Frank Weberndörfer, Christoph Valentin (Arbeitsrecht), Dr. Sandra Figgen (Corporate), Borislaus Baron (Real Estate), Dr. Christoph Ritzer (Datenschutzrecht, Frankfurt), Dr. Oliver Sutter (Bank- und Finanzrecht, Frankfurt) sowie Benedicte Denis und Constantin Beytout (Corporate, Paris),

Norton Rose Fulbright berät JWO regelmäßig. Dr. Klaus von Gierke und sein Team haben JWO unter anderem bereits bei der Übernahme des französischen Lackherstellers Renaulac mit seiner bekannten Premiummarke mit demselben Namen begleitet. Renaulac wird nun auch die Position der Hempel-Gruppe in Frankreich stärken.

Kontakt:

Stefanie Kerschke, PR & Communications Executive Germany
Tel: +49 89 212148 339; Mob: +49 174 34 528 72
stefanie.kerschke@nortonrosefulbright.com

Über Norton Rose Fulbright:

Norton Rose Fulbright ist eine globale Wirtschaftskanzlei. Mit mehr als 4000 Rechtsanwälten an weltweit über 50 Standorten in Europa, den USA, Kanada, Lateinamerika, Asien, Australien, Afrika und im Nahen Osten beraten wir führende national wie auch international tätige Unternehmen.

Wir bieten unseren Mandanten umfassende Beratung in allen wichtigen Branchen. Hierzu zählen Financial Institutions; Energy; Infrastructure, Mining and Commodities; Transport; Technology and Innovation sowie Life Sciences and Healthcare. Unsere globale Risk Advisory Group kombiniert diese umfassende Branchenerfahrung mit ihrem Fachwissen in rechtlichen und regulatorischen Bereichen sowie beim Thema Compliance und Governance. So können wir unseren Mandanten praxisorientierte Lösungen zu den rechtlichen und regulatorischen Risiken bieten, mit denen sie sich konfrontiert sehen.

Wo immer wir auch tätig sind handeln wir nach unseren Geschäftsgrundsätzen „Quality, Unity and Integrity“. Wir erbringen Rechtsberatung auf höchstem Niveau und bewahren dieses Maß an Qualität bei jedem Kontakt..

Der Schweizer Verein Norton Rose Fulbright hilft die Aktivitäten der Norton Rose Fulbright-Mitglieder zu koordinieren, erbringt dabei jedoch keine rechtliche Beratung gegenüber Mandanten. Norton Rose Fulbright hat Büros in weltweit über 50 Städten, darunter London, Houston, New York, Toronto, Mexiko-Stadt, Hongkong, Sydney und Johannesburg. Weitere Informationen finden Sie unter nortonrosefulbright.com/legal-notices.