Norton Rose ernennt neue Corporate Finance Partnerin in München

20 April 2011

Contacts

Verstärkung im Bereich Corporate Insurance
Weltweit insgesamt 14 Partnerernennungen

Die Partner der internationalen Kanzlei Norton Rose LLP haben Eva-Maria Barbosa (38) mit Wirkung zum 1. Mai 2011 zur Partnerin ernannt. Sie wird die Corporate Finance Praxis am Standort München im Bereich Corporate Insurance verstärken.

Eva-Maria Barbosa verfügt über langjährige Erfahrung im Versicherungsunternehmens- und Versicherungsaufsichtsrecht. Ihren Schwerpunkt legt sie auf die Beratung von nationalen und internationalen Versicherungsunternehmen insbesondere bei M&A- und Restrukturierungsprojekten, Exitstrategien und Run-Off-Transaktionen. Des Weiteren berät sie im Zuge von Outsourcingprojekten und komplexen, oft grenzüberschreitenden Kooperationsverträgen. Zuletzt hatte Eva-Maria Barbosa für die Wüstenrot & Württembergische AG eine der größeren deutschen Transaktionen im Versicherungsbereich federführend begleitet, den Erwerb der Allianz Dresdner Bauspar AG von der Commerzbank AG.

Dr. Andreas Börner, Leiter des deutschen Corporate Insurance Teams:

„Wir freuen uns sehr, mit Eva-Maria Barbosa eine höchst talentierte und erfahrene Kollegin aus den eigenen Reihen zur Partnerin zu ernennen. Dieser Schritt unterstreicht unsere Strategie und Fähigkeit, kontinuierlich und nachhaltig zu wachsen. Ferner stärken wir mit ihrer Ernennung unseren Schwerpunkt im Bereich Corporate Insurance. Wir sind überzeugt, dass wir in diesem Bereich zukünftig noch erheblich stärkeres Wachstum sehen werden.“

Neben Eva-Maria Barbosa werden zum 1. Mai 2011 vierzehn weitere Anwälte der Norton Rose Group zu Partnern ernannt, darunter sieben Frauen:

Arnaud Bélisaire: Banking/Projektfinanzierung, Paris
Saskia Blokland: Corporate Finance, Amsterdam
John Liberopoulos: Dispute Resolution, Athen
Charlotte Bijlani: Real Estate, London
Andrew Buisson: Banking/Projektfinanzierung und PPP, London
Fiona Reilly: Banking, London
Arun Velusami: Banking/Projektfinanzierung, London
Joanne Emerson-Taqi: Banking/Construction, Bahrain
Dino Wilkinson: Corporate Finance/Media & IT, Abu Dhabi
Ben Allen: Dispute Resolution, Canberra
Marnie Mcconnell: Dispute Resolution, Sydney
Robert Driver: Banking, Singapur
Sun Hong: Corporate Finance, Shanghai

Die Partnerernennungen veranschaulichen das starke internationale Wachstum der Norton Rose Group und zeigen, dass gerade auch die Büros außerhalb Londons Träger der Wachstumsstrategie der Kanzlei sind.

Kontakt:

Norton Rose LLP

Christine Wolf, Manager PR and Communications Germany

christine.wolf@nortonrose.com

Editors note

Die Norton Rose Group ist eine führende internationale Wirtschaftskanzlei mit Büros in Europa, dem Nahen Osten und dem Asien-Pazifikraum.

Erfolg setzt Verständnis voraus. Verständnis für unsere Mandanten und die Anforderungen ihrer Branchen und Märkte. Wir teilen dieses Verständnis, unser Wissen und unsere Erfahrungen über Grenzen hinweg. Damit können wir unsere Mandanten überall auf der Welt umfassend beraten, insbesondere in unseren internationalen Kernkompetenzen

  • Financial Institutions
  • Energy
  • Infrastructure and Commodities
  • Transport
  • Technology.

Weltweit beschäftigt die Norton Rose Group mehr als 1.800 Anwälte in Abu Dhabi, Amsterdam, Athen, Bahrain, Bangkok, Brisbane, Brüssel, Canberra, Dubai, Frankfurt, Hamburg, Ho Chi Minh City, Hongkong, Jakarta, London, Mailand, Melbourne, Moskau, München, Paris, Peking, Perth, Piräus, Prag, Rom, Shanghai, Singapur, Sydney, Tokio und Warschau.

Norton Rose LLP und Norton Rose Australia sowie die jeweils mit ihnen verbundenen Unternehmen treten unter „Norton Rose Group“ auf.

Zum 1. Juni 2011 treten zwei führende Kanzleien — Ogilvy Renault in Kanada und Deneys Reitz in Südafrika mit ihrer spezialisierten panafrikanischen Praxis, Africa Legal — der Norton Rose Group bei. Die erweiterte Norton Rose Group wird mehr als 2.500 Rechtsanwälte und Büros in Montréal, Ottawa, Québec, Toronto, Calgary, Johannesburg, Durban und Kapstadt sowie ein assoziiertes Büro in Tansania zählen.