Use of cookies by
Norton Rose Fulbright
We use cookies to deliver our online services. Details and instructions on how to disable those cookies are set out at nortonrosefulbright.com/cookies-policy. By continuing to use this website you agree to our use of our cookies unless you have disabled them.

Maria Siemens

Associate

Norton Rose Fulbright (Germany) LLP

Maria Siemens

Hamburg

T:+49 40 970799 143

Maria Siemens ist als Associate in unserem Hamburger Büro im Bereich Arbeitsrecht tätig.

Sie berät große und mittelständische Unternehmen bei Fragen des Tagesgeschäfts sowie in den Bereichen Restrukturierung und Betriebsübergänge, Betriebsverfassungsrecht, Kündigungsschutz, in der Gestaltung von Arbeitsverträgen und bei der Planung und Umsetzung von Personalmaßnahmen.

Maria Siemens studierte an der Bucerius Law School Hamburg, wo sie ihren Bachelor of Laws (LL.B.) erlangte, sowie an der Willamette University, Oregon, USA. Sie absolvierte zudem eine Grundausbildung als Mediatorin. Vor ihrer Tätigkeit für uns arbeitete sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin für eine internationale Kanzlei im Bereich Arbeitsrecht.

Während ihres Referendariats beim Hanseatischen Oberlandesgericht in Hamburg arbeitete sie unter anderem für eine auf Arbeitsrecht spezialisierte Kanzlei und für die Deutsch-Amerikanische Auslandshandelskammer in New York.

Sie spricht neben ihrer Muttersprache Deutsch fließend Englisch und hat Grundkenntnisse im Französischen.

[+Alle öffnen]
  • Events

    Women in Red: Die Macht der Sprache

    Unsere Referentin Isabel García wird zum Thema "Die Macht der Sprache – wie aus fundiertem rhetorischem Handwerk und Individualität der Schlüssel zur wirkungsvollen Kommunikation wird" vortragen..

    19. April 2018

  • Publications

    Arbeitsrecht Highlights

    am 01.01.2019 tritt die sogenannte Brückenteilzeit in Kraft. Dadurch wird Teilzeitbeschäftigten zukünftig die Rückkehr in eine Vollzeitstelle erleichtert..

    January 09, 2019

    Arbeitsrecht Highlights

    nach Abschluss einer langen Sondierungs- und Konsolidierungsphase der Parteien zur Bildung einer Regierungskoalition stehen nun wieder Gesetzesvorhaben und die Umsetzung angekündigter Reformen im Fokus. Nicht nur der Koalitionsvertrag von CDU, CSU und SPD enthält erneut eine Reihe arbeitsrechtlicher Vorhaben, auch auf europarechtlicher Ebene sind Neuerungen im Bereich des Arbeitsrechts zu verzeichnen..

    June 25, 2018

  • News