Norton Rose Fulbright berät Real I.S. bei Kauf des Studentenwohnheims „Wöschenhof“ in Hamburg

Global Press release February 2022

Die globale Wirtschaftskanzlei Norton Rose Fulbright hat die Münchner Immobiliengesellschaft Real I.S. AG beim Kauf des Wohnheims „Wöschenhof“ in Hamburg von der Münchner Immobiliengesellschaft Advantum Real Estate Investment GmbH beraten. Das Gebäude umfasst 119 Micro Living-Apartments für studentisches Wohnen. Über den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

Es handelt sich um den zweiten Ankauf der Real I.S. AG für den Immobilien-Spezial-AIF „Real I.S. Modern Living“. Die Wohnimmobilie „Wöschenhof“ liegt im Hamburger Stadtteil Tonndorf und hat eine Gesamtmietfläche von etwa 5.300 Quadratmetern. Das Studentenwohnheim ist an die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BImA) vermietet, die ihrerseits ausschließlich an Studenten der Helmut-Schmidt-Universität, eine der beiden Universitäten der Bundeswehr, weitervermietet.

Der Immobilien-Spezial-AIF „Real I.S. Modern Living“ investiert in Bestands- und Neubauimmobilien sowie im Bau befindliche Immobilien aus dem Segment Wohnen. Dabei stehen Seniorenwohnimmobilien und Pflegeimmobilien, aber auch Mikroapartments und Studentenwohnheime sowie klassische Wohnhäuser im Fokus. Der Investitionsschwerpunkt liegt in Deutschland, ergänzt durch weitere Euroraum-Länder. Der AIF strebt an, ein diversifiziertes Wohnimmobilienportfolio mit einer Ausschüttung von 2,75 bis 3,25 Prozent p. a. im Zehnjahresdurchschnitt aufzubauen.

Die Real I.S. Gruppe ist einer der führenden deutschen Anbieter von Immobilieninvestments für private und institutionelle Anleger. Sie managt Immobilien im Wert von rund acht Milliarden Euro in elf Ländern. Aktuelle Investitionsschwerpunkte sind Deutschland, Europa und Australien. In Deutschland ist Real I.S. mit Assetmanagement- und Propertymanagement-Einheiten in München, Berlin, Hamburg, Jena, Leipzig und Dresden vertreten. Hinzu kommen internationale Tochtergesellschaften und Repräsentanzen in Frankreich, den Niederlanden, Spanien, Luxemburg sowie Australien.

Das Norton-Rose-Fulbright-Team, das rechtlich und steuerlich bei dieser Transaktion beriet, wurde von der Münchner Partnerin Dr. Maren Stölting geleitet. Unterstützt wurde sie dabei von den Partnern Tino Duttiné (Tax, Frankfurt), Dr. Bernhard Fiedler (Banking, Frankfurt), Counsel Dr. Felix Dinger (Immobilienrecht, Hamburg), Tax Associate Robert Schmidt (Tax, Frankfurt) sowie die Associates Julia Tschickardt (Banking, Frankfurt) und Matthias Kemnitzer (Immobilienrecht, München).

Die technische Due Diligence lag bei CBRE. Advantum wurde durch Böttcher & Fischer Rechtsanwälte beraten. Savills war als Makler tätig.

For further information please contact:

Ayfer Ekingen, PR & Communications Executive

Tel: +49 69 505096 173; Cell: +49 172 7584734