Norton Rose Fulbright berät Equistone Partners beim Management Buy-Out der Bien-Zenker/Hanse Haus Gruppe

Business 5. Dezember 2017

Norton Rose Fulbright hat die von Equistone Partners geführten Fonds des Equistone Partners Europe Fund V beim Management Buy Out der aus Bien-Zenker und Hanse Haus bestehenden Fertighaus-Gruppe beraten. Dies ist die erste Beteiligung von Equistone Partners im Bereich der Fertighausindustrie. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der deutschen und österreichischen Kartellbehörden.

Die Bien-Zenker/Hanse Haus Gruppe erwirtschaftet mit über 1.000 Mitarbeitern in Deutschalnd, Österreich, Schweiz und UK einen Jahresumsatz von rund EUR 300 Mio. Das Unternehmen fokussiert sich auf die Entwicklung, Herstellung und den Vertrieb von Fertighäusern und gehört zu den führenden Anbietern im Europäischen Markt.

Das Frankfurter Norton Rose Fulbright Team wurde von Holger Scheer und Christoph Breithaupt (beide M&A/Private Equity) geleitet und umfasste darüber hinaus Jana Kalbfleisch, Solmaz Sedighi Rad (beide Corporate / M&A / Private Equity), Manuel Merling (IP), Tobias Block und Gabriele Bruchmann (beide Real Estate), Frank Weberndörfer, Christoph Valentin (beide Labour & Employment), Felix Dinger (Environmental & Public Law) sowie den Münchener Of Counsel Frank Bayer (Tax).

Das auf M&A und Private Equity spezialisierte Beraterteam von Norton Rose Fulbright beriet Equistone Partners bereits zum wiederholten Male in den wesentlichen transaktionsrelevanten rechtlichen und strukturellen Themen, sowie beim Transaktionsmanagement.

Kontakt:

Stefanie Kerschke, PR & Communications Executive Germany
Tel: +49 89 212148 339; Mob: +49 174 34 528 72
stefanie.kerschke@nortonrosefulbright.com

Über Norton Rose Fulbright:

Norton Rose Fulbright ist eine globale Wirtschaftskanzlei. Mit mehr als 4000 Rechtsanwälten an weltweit über 50 Standorten in Europa, den USA, Kanada, Lateinamerika, Asien, Australien, Afrika, im Nahen Osten und in Zentralasien beraten wir führende national wie auch international tätige Unternehmen.

Wir vertreten unsere Mandanten insbesondere in unseren anerkannten Branchenschwerpunkten Financial Institutions; Energy; Infrastructure, Mining and Commodities; Transport; Technology and Innovation sowie Life Sciences and Healthcare. Unsere globale Risk Advisory Group kombiniert diese umfassende Branchenerfahrung mit ihrem Fachwissen in rechtlichen und regulatorischen Bereichen sowie beim Thema Compliance und Governance. So können wir unseren Mandanten praxisorientierte Lösungen zu den rechtlichen und regulatorischen Risiken bieten, mit denen sie sich konfrontiert sehen.

Wo immer wir auch tätig sind handeln wir nach unseren Geschäftsgrundsätzen „Quality, Unity and Integrity“. Wir erbringen Rechtsberatung auf höchstem Niveau und bewahren dieses Maß an Qualität bei jedem Kontakt.

Der Schweizer Verein Norton Rose Fulbright hilft die Aktivitäten der Norton Rose Fulbright-Mitglieder zu koordinieren, erbringt dabei jedoch keine rechtliche Beratung gegenüber Mandanten. Norton Rose Fulbright hat Büros in weltweit über 50 Städten, darunter London, Houston, New York, Toronto, Mexiko-Stadt, Hongkong, Sydney und Johannesburg. Weitere Informationen finden Sie unter nortonrosefulbright.com/legal-notices.

 

Ansprechpartner