Norton Rose Fulbright berät RDI REIT bei Verkauf des Einkaufszentrums Schloss-Strassen-Center Berlin

Deutschland Press release - Business September 2020

Die globale Wirtschaftskanzlei Norton Rose Fulbright hat RDI REIT, einen britischen Real Estate Investment Trust, bei dem Verkauf des Einkaufszentrums Schloss- Strassen-Center in Berlin beraten. Käufer ist der Private Equity Immobilien Fonds manager Benson Elliot aus Großbritannien. Der Kaufpreis beträgt EUR 65,5 Mio.

Das Schloss-Strassen-Center ist ein 18.600 m² großes Einzelhandelszentrum, das sich auf dem Haupteinzelhandelsplatz im Bezirk Steglitz-Zehlendorf im Südwesten Berlins befindet und integral an das U-Bahn-Verkehrsnetzangeschlossen ist.

Das Zentrum erzielt Nettomieteinnahmen von ca. 4,7 Millionen Euro p.a. und wird von Primark und Rewe sowie weiteren wichtigen Mietern wie Contipark, Smyths Toys und Fitness First betrieben.

Die Beratung umfasste sowohl die steuerlichen Aspekte des Verkaufs als auch die steuerliche Beratung der Vorstrukturierung. Der Verkauf steht im Einklang mit der strategischen Entscheidung RDIs, sich aus seinem deutschen Einzelhandelsportfolio zurückzuziehen.

Das Norton Rose Team wurde von Partner Uwe Eppler geleitet. Unterstützt wurde er dabei von den Tax Associates Julia Gallinger und Patricia Machulla (alle Hamburg, Steuerrecht). Die Transaktion ist Teil einer Serie von Verkäufen von RDI REIT’s so genannten Silver Portfolios bei dem das Team um Uwe Eppler bereits beim Verkauf des Bahnhof Altona Center in Hamburg, dem Verkauf von zwei Warenhäusern in Kaiserslautern und Waldkraiburg sowie dem Verkauf eines Immobilienkomplexes in München-Giesing beraten hat.

Dr. Uwe Eppler berät RDI REIT und seine Rechtsvorgänger (Redefine International und Wichford) fortwährend bereits seit 2007. Norton Rose Fulbright beriet unter anderem 2012 bei der Restrukturierung und Gründung des Joint Ventures zwischen Redefine und Menora, bei anschließenden weiteren Reorganisationen sowie dem Verkauf des VBG Portfolios 2016/2017.

Die rechtliche Beratung hat Jörn Fingerhuth von der Kanzlei Pinsent Masons übernommen.

 

Ansprechpartner