Norton Rose Fulbright berät Wealthcap beim Erwerb des Ruhr Towers

Deutschland Press release - Business November 2019

Norton Rose Fulbright hat die Wealthcap Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH (Wealthcap), Real Asset- und Investment Manager mit Sitz in München, beim Erwerb des Ruhr Tower Bürogebäudes in Essen von der Fakt AG beraten.

Das 22-stöckige Büro-Objekt aus den 1960er Jahren war eines der ersten Hochhäuser in Essen. Im Jahr 2015 hatte die Fakt AG das 17.200 qm große ehemalige Rheinstahl-Hochhaus erworben und revitalisiert. Unter Berücksichtigung der Denkmalschutzbestimmungen wurde das Gebäude auf den aktuellsten energetischen und technischen Standard gebracht.

Ankermieter des mittlerweile fast vollständig vermieteten Objekts ist der Coworking-Anbieter Design Offices, der in diesem Jahr einen Mietvertrag für rund 7.000 qm Bürofläche unterzeichnet hat. Zur weiteren Mieterschaft zählen die Deutsche Bank, der Personaldienstleister Hays, die Wirtschaftsförderung Metropole Ruhr, Check 24, der internationale IT-Dienstleister FPT Deutschland GmbH sowie ein Joint Venture von Innogy und der Burda-Tochter C3.

Das Norton Rose Fulbright Team wurde von der Münchener Partnerin Dr. Maren Stölting geleitet und umfasste darüber hinaus im Bereich Real Estate Senior Associates Dr. Marina Schäuble und Alexandra Berberich sowie Associate Jürgen Schlinkmann (alle München), Counsel Dr. Felix Dinger und Bernd Schneider (beide Hamburg). Im Kartellrecht berieten Partner Dr. Maxim Kleine und Counsel Dr. Tim Schaper (beide Hamburg). Zudem berieten Partner Tino Duttine und Counsel Frank Bayer steuerrechtlich. Inhouse wurde die Transaktion rechtlich von Susanne Pelz geleitet.

For further information please contact:

Stefanie Kerschke, PR & Communications Executive Germany

Tel: +49 89 212148 339; Cell: +49 174 34 528 72