Norton Rose Fulbright berät La Française beim Erwerb einer Immobilie in Bremen

Press release - Business September 2019

Norton Rose Fulbright hat den französischen Vermögenverwalter La Française Real Estate Partners International beim Erwerb einer Büro- und Einzelhandelsimmobilie in Bremen beraten. Das Ansgari Haus wurde für den Fonds LF Germany Retail angekauft.

Unmittelbarer Nachbar des Ansgari Haus ist das Obern Haus. Gemeinsam bilden die beiden Gebäude das sog. Bremer Carée, welches 2017 in die beiden Gebäudeteile realgeteilt wurde. Das Bremer Carée ist Teil des „Innenstadtkonzepts 2025“ der Stadt Bremen, die für ein künftig noch konzentrierteres und attraktiveres Angebot an neuen Marken und Ladengrößen sorgen will.

La Française verwaltet an den Standorten Paris, Frankfurt, Genf, Hamburg, Stamford (CT, USA), Hong Kong, London, Luxemburg, Madrid, Milan, Seoul und Singapur ein Vermögen von ca. 65,8 Milliarden Euro (Stand 01.01.2019).

Das Norton Rose Fulbright-Team wurde von dem Frankfurter Partner Dr. Hendrik Theismann geleitet und umfasste darüber hinaus Counsel Michael Mehler und Associate Daniela Kowalsky. Aus steuerrechtlicher Sicht berieten Partner Tino Duttiné und Associate Robert Schmidt.

Kontakt

Stefanie Kerschke, PR & Communications Executive Germany

Tel: +49 89 212148 339; Mob: +49 174 34 528 72