Norton Rose Fulbright ist Europäische Kanzlei des Jahres für innovative Legal Tech-Lösungen

Press release - Transform März 2019

Norton Rose Fulbright hat den European Award 2019 des britischen Magazins The Lawyer für die innovativste Technologie-Initiative einer Wirtschaftskanzlei gewonnen. Die Kanzlei überzeugte die Jury mit der von der Frankfurter Bankrechtspraxis von Norton Rose Fulbright entwickelten Legal-Tech-Lösung N-Accelerate, mit der komplexe Dokumente deutlich schneller und sicherer digital bearbeitet werden können.

N-Accelerate ermöglicht automatisierte, kosteneffiziente Arbeitsabläufe bei der Bearbeitung umfangreicher Dokumente, wie z.B. den Vorlagen der Loan Market Association (LMA) für Konsortialkreditverträge, Legal Opinions, Kaufverträge bei M&A-Transaktionen und für die Luftfahrtbranche, Vertriebsvereinbarungen in der Versicherungsbranche sowie im Bereich Debt und Equity Capital Markets. Durch die Nutzung agiler Entwicklungsprozesse ermöglicht N-Accelerate eine beschleunigte und automatisierte Erstellung von Dokumenten, so dass Anwälte schneller und akkurater auf Mandantenanforderungen reagieren können.

Die Nutzung neuer Technologien wie N-Accelerate im Rahmen des Global Change and Innovation-Programms NRF Transform gestaltet die Arbeit der Kanzlei intern und mit Mandanten effizienter und verbessert den Einsatz von Mitarbeitern, Prozessen und Technologien. Mit N-Accelerate können hochkomplexe und aufwändige Dokumente innerhalb von Minuten, statt wie bisher mehreren Tagen, erstellt werden. Die Ergebnisse werden in interaktiven nutzerfreundlichen Dashboards zur Verfügung gestellt.

Bernhard Fiedler, Senior Associate in Frankfurt und Leiter des N-Accelerate Projekts:
“Diese Auszeichnung honoriert das Engagement unserer Kanzlei bei der Nutzung neuer Technologien, um die Arbeit für unsere Mandanten moderner und effizienter zu gestalten. Durch die gemeinsamen Anstrengungen unserer Anwälte und des technischen Support Teams können wir eine ausgereifte und getestete Legal Tech-Lösung anbieten, mit der wir die Anfragen unserer Mandanten wirtschaftlicher und zeitlich effizienter bearbeiten können.“ 

Die Pilotphase wurde von Dr. Bernhard Fiedler, Senior Associate in Frankfurt, und Mid-Eum Joo, Associate, betreut. Unterstützt wurde das Projekt von Helen Hannon, Senior Knowledge Managerin und Document Automation Lead in London. Schirmherr der Initiative war Partner Dr. Oliver Sutter.

Kontakt:

Heledd Phelps-Brown, Head of Public Relations, EMEA
Tel +44 20 7444 2890
heledd.phelps-brown@nortonrosefulbright.com

Über Norton Rose Fulbright:

Norton Rose Fulbright ist eine globale Wirtschaftskanzlei. Mit mehr als 4000 Rechtsanwälten an weltweit über 50 Standorten in Europa, den USA, Kanada, Lateinamerika, Asien, Australien, Afrika und im Nahen Osten beraten wir führende national wie auch international tätige Unternehmen.

Wir bieten unseren Mandanten umfassende Beratung in allen wichtigen Branchen. Hierzu zählen Financial Institutions; Energy; Infrastructure, Mining and Commodities; Transport; Technology and Innovation sowie Life Sciences and Healthcare. Unsere globale Risk Advisory Group kombiniert diese umfassende Branchenerfahrung mit ihrem Fachwissen in rechtlichen und regulatorischen Bereichen sowie beim Thema Compliance und Governance. So können wir unseren Mandanten praxisorientierte Lösungen zu den rechtlichen und regulatorischen Risiken bieten, mit denen sie sich konfrontiert sehen.

Wo immer wir auch tätig sind handeln wir nach unseren Geschäftsgrundsätzen „Quality, Unity and Integrity“. Wir erbringen Rechtsberatung auf höchstem Niveau und bewahren dieses Maß an Qualität bei jedem Kontakt.

Der Schweizer Verein Norton Rose Fulbright hilft die Aktivitäten der Norton Rose Fulbright-Mitglieder zu koordinieren, erbringt dabei jedoch keine rechtliche Beratung gegenüber Mandanten. Norton Rose Fulbright hat Büros in weltweit über 50 Städten, darunter London, Houston, New York, Toronto, Mexiko-Stadt, Hongkong, Sydney und Johannesburg. Weitere Informationen finden Sie unter nortonrosefulbright.com/legal-notices.