Norton Rose Fulbright berät KfW IPEX-Bank bei der Finanzierung von 490 Daimler-Bussen in Chile

Press release - Business Juli 2019

Norton Rose Fulbright hat die KfW IPEX-Bank bei der Finanzierung von 490 Daimler-Bussen für den öffentlichen Nahverkehr in der chilenischen Hauptstadt Santiago de Chile beraten. Das Volumen beträgt rund USD 100,5 Mio.

Bei den Fahrzeugen handelt es sich um moderne Euro-6-Dieselbusse mit deutscher Motorentechnik, die Busse mit Euro-4- oder älterer Technologie ersetzen. Sie sind in den öffentlichen Nahverkehr integriert. Das Bussystem spielt für die Bewohner der Hauptstadt eine wesentliche Rolle. Durch Reduzierung der Emissionen verbessern die neuen Busse die Luftqualität der Stadt.

Die von der KfW IPEX-Bank finanzierten Busse werden nach der Auslieferung von vier verschiedenen Betreibern im „Red“-Netz eingesetzt. Es wird ein schneller Austausch bzw. Außerbetriebnahme der alten Fahrzeuge ermöglicht.

Der Hamburger Partner Timo Noftz, der das Norton Rose Fulbright-Team geleitet hat, kommentiert:

„Wir freuen uns sehr, dass wir die KfW IPEX-Bank und die deutsche Industrie bei ihren Exportgeschäften mit Lateinamerika unterstützen können. Dies war eine komplexe grenzüberschreitende Transaktion, an der der lokale chilenische Aufgabenträger sowie verschiedene Betreiber von Bussen beteiligt waren."

Timo Noftz wurde von Associate Dr. Michael Volks unterstützt und steuerrechtlich beriet Partner Dr. Uwe Eppler.

Kontakt

Stefanie Kerschke, PR & Communications Executive Germany

Tel: +49 89 212148 339; Cell: +49 174 34 528 72