Norton Rose Fulbright berät Landis+Gyr bei strategischer Partnerschaft mit Google Cloud

Deutschland Press release - People Februar 2021

Die globale Wirtschaftskanzlei Norton Rose Fulbright hat die Landis+Gyr AG, Landis+Gyr Group AG (LAND.SW), bei der Unterzeichnung einer bahnbrechenden, mehrjährigen strategischen Partnerschaft mit Google Cloud beraten.

Hierbei handelt es sich um die erste Partnerschaft dieser Art in der Energiemanagement-Branche. Sie ermöglicht Landis+Gyr nun den Übergang in die Cloud zu beschleunigen und gemeinsam neue Produkte und Dienstleitungen zu entwickeln. Gleichzeitig legen die beiden Partner den Grundstein für die nächste Generation von Cloud-basierten Energiemanagement-Lösungen für „Smart Infrastructure“ und „Smart Cities“. 

Sie ermöglichen dadurch den Energieversorgungsunternehmen, das Stromnetz mit mehr Visibilität zu steuern und den Endverbrauchern, Energie auf nachhaltigere Weise zu nutzen. Für Landis+Gyr bedeutet dies mehr Flexibilität, die Stärkung der Cyber-Sicherheit und eine nachhaltige Reduzierung von Kosten. 

Norton Rose Fulbright LLP hat Landis+Gyr hier federführend beraten. Koordiniert wurde die Transaktion aus dem Frankfurter Büro und zudem wurden Kollegen in London und New York eingebunden. Für das Schweizer Datenschutzrecht wurde Niederer Kraft und Frey eng eingebunden. 

Christoph Ritzer, federführender Partner, hierzu:

„Ich freue mich die Partnerschaft zwischen Landis+Gyr und Google Cloud begleitet zu haben und dazu beigetragen zu haben, dass Smart Metering und Grid Edge Intelligence sowie Datenanalyse, künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen genutzt werden, um die Entwicklung der Energiebranche auf die nächste Stufe zu heben.“

Das Norton Rose Fulbright Team wurde von dem Frankfurter Partner Dr. Christoph Ritzer (IT–und Datenschutzrecht) geleitet. Unterstützt wurde er dabei vom Londoner IT-Partner Zayed Al Jamil, der die Verträge nach englischem Recht mit betreute. Aus den USA steuerte der New Yorker Partner David Kessler die Beratung um U.S. CLOUD Act bei. In Frankfurt unterstütze Associate Natalia Filkina vor allem im Datenschutzrecht, und in London Asscoiate Sally Hughes zum englischen IT-Vertragsrecht.

Führender Partner bei Niederer Kraft und Frey (NKF) war deren Partner András Gurovits. Das NRF- und NKF-Team arbeitete eng mit der Rechtsabteilung bei Landis+Gyr zusammen. Verantwortlich war dort der neue General Counsel Holger Klafs mit seinem Team.