Norton Rose Fulbright berät Redefine bei Verkauf von deutschem Gewerbeimmobilien-Portfolio

Business 25. Januar 2017

Norton Rose Fulbright hat Redefine International P.L.C. (Redefine), einen britischen Real Estate Investment Trust, beim Verkauf eines deutschen Gewerbeimmobilienportfolios beraten. Die Beratung umfasste sowohl die transaktionsbezogenen als auch steuerlichen Aspekte sowie eine komplexe Vorstrukturierung des Verkaufs. An den Immobilien war Redefine über ein Joint Venture mit der Menora Mivtachim Group (Menora), einem israelischen Pensionsfonds, beteiligt. Die Mietfläche der vier Gewerbeimmobilien in Berlin, Dresden, bei Köln und Stuttgart summiert sich auf 45.145 Quadratmeter. Das Transaktionsvolumen beträgt 106 Millionen Euro.

Dr. Uwe Eppler, Leiter der deutschen Steuerpraxis bei Norton Rose Fulbright kommentiert:

„Die Transaktion zeigt einmal mehr die wachsende Stärke unserer internationalen und integrierten Real Estate Praxis in Deutschland. Unsere Teams in Frankfurt, München und Hamburg zeichnen sich durch ihre grenzüberschreitende Branchenerfahrung aus, die jederzeit in sämtlichen Immobilienbereichen eine qualitativ hochwertige Rechtsberatung anbieten können.“

Das Norton Rose Fulbright-Team wurde von Partner Dr. Uwe Eppler (Steuerrecht) und Of Counsel Dr. Heiko Bertelmann (Corporate / M&A, beide Hamburg) geleitet und umfasste zudem die Partner Thomas Hopf (Real Estate, Frankfurt) und Timo Noftz (Finance, Hamburg), Of Counsel Matthias Fischer (Real Estate, Frankfurt), Alexander von Reuss (Steuerrecht) und Dr. Tim Schaper (Kartellrecht) sowie die Associates Sarah Slavik-Schulz (Steuerrecht), Dr. Michael Volks (Finance, alle Hamburg), Dr. Gabriele Bruchmann (Real Estate) und Patrick Löffler (Steuerrecht, beide Frankfurt).

Norton Rose Fulbright berät Redefine regelmäßig. Das Team um Dr. Uwe Eppler begleitete Redefine's Vorgänger Wichford bereits 2007 beim Erwerb des Portfolios und beriet unter anderem 2012 bei der Restrukturierung und Gründung des Joint Ventures zwischen Redefine und Menora sowie bei anschließenden weiteren Reorganisationen.

Im Dezember 2016 hat ein Team um die Münchener Partnerin Maren Stölting die Litos Immobilien AG beim Erwerb von Büroobjekten in Hamburg und Oberhaching beraten.

Die Real Estate-Praxis wächst bei Norton Rose Fulbright weiter, zu Februar verstärkt sich das Hamburger Büro mit den Partnern Dr. Stefan Feuerriegel und Patrick Narr, die ein fünfköpfiges Team mitbringen.

Kontakt:

Stefanie Kerschke, PR & Communications Executive Germany
Tel: +49 89 212148 339; Mob: +49 174 34 528 72
stefanie.kerschke@nortonrosefulbright.com

Über Norton Rose Fulbright:

Norton Rose Fulbright ist eine globale Wirtschaftskanzlei. Mit mehr als 3.500 Rechtsanwälten in weltweit über 50 Städten – in Europa, den USA, Kanada, Lateinamerika, Asien, Australien, Afrika, im Nahen Osten und in Zentralasien – beraten wir führende national wie auch international tätige Unternehmen.

Das Verständnis für unsere Mandanten und die Anforderungen ihrer Branchen und Märkte ist von grundlegender Bedeutung für uns. Wir teilen dieses Verständnis, unser Wissen und unsere Erfahrungen über Grenzen hinweg, um unsere Mandanten überall auf der Welt umfassend zu beraten. Wir vertreten Mandanten insbesondere in unseren Branchenschwerpunkten Financial Institutions; Energy; Infrastructure, Mining and Commodities; Transport; Technology and Innovation sowie Life Sciences and Healthcare.

Unter dem Schweizer Verein Norton Rose Fulbright laufen alle Aktivitäten der Norton Rose Fulbright Mitglieder zusammen. Der Verein selbst erbringt jedoch keine rechtliche Beratung. Norton Rose Fulbright hat weltweit Büros in über 50 Städten, darunter London, Houston, Toronto, Sydney und Johannesburg. Weitere Informationen finden Sie unter nortonrosefulbright.com/legal-notices.