Norton Rose Fulbright berät Fattal Hotel Group bei Transaktion des Leonardo Royal Hotel Berlin Alexanderplatz

Deutschland Press release - Business August 2020

Die internationale Wirtschaftskanzlei Norton Rose Fulbright hat das börsennotierte Hotelunternehmen Fattal Hotel Group bei einer Sale-and-Lease-Back Transaktion ihres Hotels „Leonardo Royal Berlin Alexanderplatz“ an Art-Invest Real Estate beraten.

Der ehemalige Dienstsitz der Bundespolizei wurde 2009 kernsaniert und seit dem als Hotel in zentralster Lage Berlins genutzt. Es verfügt über eine Fläche von 18.500 m2, hat 346 Zimmer und 11 Konferenzräume. Auch zukünftig wird Leonardo Hotels das Objekt im Rahmen eines neuen 25-jährigen Mietvertrags betreiben.

Dr. Maren Stölting, Partnerin Real Estate und Head of Munich von Norton Rose Fulbright, hierzu:

„Wir sind stolz auf unsere langjährige Zusammenarbeit mit der Fattal Hotel Group und freuen uns, dass wir sie auch bei dieser zukunftsweisenden Transaktion unterstützen durften“.

Das Norton Rose Fulbright Team wurde von Dr. Maren Stölting (Federführung, Real Estate, München) geleitet. Unterstützt wurde sie dabei von den Partnern Patrick Narr (Real Estate, Hamburg) und Dr. Uwe Eppler (Tax, Hamburg) sowie den Associates Jürgen Schlinkmann, Matthias Kemnitzer (beide Real Estate, München), Julia Gallinger und Patricia Machulla (beide Tax, Hamburg).

Die Fattal Hotel Group wurde inhouse von Tamar Cohen, Group Legal Counsel und Jana Schlimgen, Syndikusrechtsanwältin vertreten.