Norton Rose Fulbright berät Taaleri beim Einstieg in das größte deutsche Geothermie-Projekt

Global Business 10. Oktober 2017

Norton Rose Fulbright hat den finnischen Investor Taaleri bei der Beteiligung an Deutschlands größtem Geothermie-Projekt beraten. Das Projekt soll südlich von München im Kreis Icking realisiert werden.

Bis zum Jahr 2020 sollen fünf Bohrungen beigebracht werden aus denen aus einer Tiefe von etwa vier Kilometern weit über 100 Grad heißes Wasser gefördert und verstromt werden soll. Das Kraftwerk ist mit einer elektrischen Leistung von 30 MW projektiert, womit der Stromverbrauch von rund 50.000 Haushalten gedeckt werden kann.

Die Transaktion wurde federführend von Dr. Klaus Bader (M&A), Head of Energy, Europe, und Of Counsel Dr. Christian Bauer (Projektfinanzierung) begleitet. Des Weiteren umfasste das Team von Norton Rose Fulbright Of Counsel Sebastian Frech sowie die Associates Stefanie Mösges und Rima Dressler. Das Team beriet umfassend bei der Due Diligence des in der Entwicklung befindlichen Projekts sowie bei allen Transaktionsdokumenten.

Dr. Klaus Bader kommentiert:

„Das Höhenrain-Projekt wird das Geothermie-Kraftwerk mit der derzeit größten Kapazität in Deutschland sein und ist ein weiterer Beleg für Bayerns großes Potenzial in der Tiefengeothermie. Nach der erfolgreichen Beratung von STRABAG und RAG beim Einstieg in das Projekt Bruck im Juli freuen wir uns sehr, nun Taaleri bei diesem Investment begleitet zu haben“.

Projektentwickler ist die auf Geothermie spezialisierte Erdwärme Bayern aus München. Taaleri wird gemeinsam mit seinen Investoren für die Eigenkapitalfinanzierung der Bauphase verantwortlich sein. Erdwärme Bayern bleibt mit einer Minderheitenbeteiligung im Projekt.

Kontakt:

Stefanie Kerschke, PR & Communications Executive
Tel: +49 89 212148 339 Mob: +49 174 3452872
Stefanie.Kerschke@nortonrosefulbright.com  

Hinweise für Redakteure:

Über Norton Rose Fulbright:

Norton Rose Fulbright ist eine globale Wirtschaftskanzlei. Mit mehr als 4000 Rechtsanwälten an weltweit über 50 Standorten in Europa, den USA, Kanada, Lateinamerika, Asien, Australien, Afrika, im Nahen Osten und in Zentralasien beraten wir führende national wie auch international tätige Unternehmen.  

Wir vertreten unsere Mandanten insbesondere in unseren anerkannten Branchenschwerpunkten Financial Institutions; Energy; Infrastructure, Mining and Commodities; Transport; Technology and Innovation sowie Life Sciences and Healthcare. Unsere globale Risk Advisory Group kombiniert diese umfassende Branchenerfahrung mit ihrem Fachwissen in rechtlichen und regulatorischen Bereichen sowie beim Thema Compliance und Governance. So können wir unseren Mandanten praxisorientierte Lösungen zu den rechtlichen und regulatorischen Risiken bieten, mit denen sie sich konfrontiert sehen.  

Wo immer wir auch tätig sind handeln wir nach unseren Geschäftsgrundsätzen „Quality, Unity and Integrity“. Wir erbringen Rechtsberatung auf höchstem Niveau und bewahren dieses Maß an Qualität bei jedem Kontakt.  

Der Schweizer Verein Norton Rose Fulbright hilft die Aktivitäten der Norton Rose Fulbright-Mitglieder zu koordinieren, erbringt dabei jedoch keine rechtliche Beratung gegenüber Mandanten. Norton Rose Fulbright hat Büros in weltweit über 50 Städten, darunter London, Houston, New York, Toronto, Mexiko-Stadt, Hongkong, Sydney und Johannesburg. Weitere Informationen finden Sie unter nortonrosefulbright.com/legal-notices.
 

 

Ansprechpartner