Use of cookies by
Norton Rose Fulbright
We use cookies to deliver our online services. Details and instructions on how to disable those cookies are set out at nortonrosefulbright.com/cookies-policy. By continuing to use this website you agree to our use of our cookies unless you have disabled them.

Infrastructure

“Norton Rose Fulbright is ‘known for its strong position in the infrastructure sector’”  Chambers Europe, 2015

Unser Infrastruktur-Team in Deutschland verfügt über langjährige und umfangreiche Erfahrung in der Branche und bietet Mandanten sektorspezifisches Know-how. Wesentlicher Bestandteil unserer globalen Infrastruktur-Praxis ist die integrierte, grenzüberschreitende Rechtsberatung unserer Mandanten. Dabei arbeiten wir eng mit unseren Kollegen in Europa, den USA, Kanada, Lateinamerika, Asien, Australien, Afrika, im Nahen Osten und in Zentralasien zusammen.

Wir beraten Sponsoren, Kreditgeber, Investoren und die öffentliche Hand bei nationalen sowie internationalen Infrastruktur-Großprojekten. Mandanten schätzen unsere Beratung und Expertise in den Bereichen Projektfinanzierung sowie Bau-, Vergabe- und Beihilferecht bei einer Vielzahl von richtungsweisenden Infrastrukturprojekten. Da wir unsere Mandanten aus den verschiedenen Bereichen und deren Marktanforderungen genau kennen, sind wir in der Lage, komplexe und großvolumige Projekte auch unter Zeitdruck erfolgreich umzusetzen.

Unsere Beratungsschwerpunkte

  • Bau- und Bewirtschaftungsverträge
  • Erwerb und Verkauf von Infrastruktur-Assets
  • Finanzierungs- und Sicherheitsdokumente
  • Immobilienrecht und Immobilienfinanzierung
  • Infrastrukturfonds und Sekundärmärkte
  • Konfliktlösung
  • M&A
  • ÖPP-Konzessionen
  • Privatisierung
  • Projektfinanzierung
  • Vergaberecht/Beihilferecht

Ausgewählte Mandate

  • Beratung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur und DEGES im Rahmen der erfolgreich abgeschlossenen Vergabe für das Autobahnprojekt A7. Dieses Autobahnprojekt wurde bei den IJ Global Europe & Africa Awards als „European Bond Deal of the year“ in 2014 gekürt.
  • Beratung des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur zu dem Autobahnprojekt A94, das den kompletten Neubau eines Streckenabschnitts beinhaltete.
  • Beratung eines Bieterkonsortiums bei dem PPP-Projekt des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein (UKSH). Dabei werden beide Campi des UKSH in Kiel und Lübeck komplett neu gestaltet, sodass es sich um das bisher größte Healthcare-Infrastruktur-PPP-Projekt in Deutschland handelt.
  • Beratung einer marktführenden Eisenbahngesellschaft hinsichtlich der Teilnahme an einem Vergabeverfahren im Zusammenhang mit der Privatisierung staatlicher Infrastruktur in einem Mitgliedstaat der Europäischen Union.
  • Beratung eines Parkraumbewirtschaftungsunternehmens im Hinblick auf das Vergabeverfahren zur Konzession von flughafenbezogener Infrastruktur für die Bereitstellung von Parkplätzen an einem großen deutschen Flughafen.
  • Beratung des US-amerikanischen Immobilienfonds American Realty Capital Global Trust beim Erwerb des Unternehmenssitzes des RWE-Konzerns am Essener Opernplatz.
  • Beratung der israelischen Hotelgruppe Fattal Hotels bei dem Erwerb und der Entwicklung eines Drei-Sterne-Hotels der Fattal-Marke Leonardo in München.