arrow

Joint Ventures Report

Auswertung der Umfrage zu den Erfolgsfaktoren für Joint Ventures und Ausblick für 2021

Global Publikation March 2021

Wir haben Vertreter international tätiger Unternehmen dazu befragt, welche Erfahrungen sie mit der Eingehung von Joint Ventures gemacht haben, welche Faktoren zu deren Erfolg maßgeblich beigetragen haben und welche Erwartungshaltung sie an künftige Joint Ventures stellen. Die wichtigsten Ergebnisse im Überblick:

Die Pandemie beeinflusst die Wachstumsstrategie
icon gear

46% der Umfrageteilnehmer haben ihre Transaktionsplanung als Folge der COVID-19-Pandemie angepasst.

Die durch die Pandemie hervorgerufenen Marktunsicherheiten haben nicht nur klassische M&A-Transaktionen, sondern auch die Planung von Joint Ventures beeinflusst. Das Ausmaß und die Dauer der pandemiebedingten Unsicherheiten auf die Transaktionsplanung sind je nach Industrie unterschiedlich.

Joint Ventures und Kooperationen prägen die Zukunft

icon handhshake

44% der Umfrageteilnehmer, die bereits eine konkrete Transaktionsplanung haben, wollen in den nächsten 12-24 Monaten ein Joint Venture eingehen.

Joint Ventures sind nach wie vor ein beliebtes Modell zur Verwirklichung von Wachstumsstrategien. Als klassisches Instrument zur Risikoteilung können Joint Ventures gerade in Zeiten erheblicher Marktunsicherheit, hervorgerufen durch die COVID-19-Pandemie, disruptive Technologien und geopolitische Faktoren, zum Mittel der Wahl werden.

Im Team mit Wettbewerbern?

icon arrow

Joint Ventures mit einem Wettbewerber werden gegenüber Joint Ventures mit nachgelagerten Marktteilnehmern präferiert.

44% der Umfrageteilnehmer, die ein Joint Venture planen, würden dieses auf horizontaler anstatt auf vertikaler oder diagonaler Wertschöpfungsebene verorten. Motive hierfür könnten die Stärkung der eigenen Leistungsfähigkeit oder die gemeinsame Erschließung neuer Märkte sein.

Joint Ventures liefern Ergebnisse

icon file

Die überwiegende Mehrheit der Umfrageteilnehmer beurteilt bereits existierende Joint Ventures als erfolgreich, mit nur geringem Bedarf an Nachverhandlungen.

Zwar werden Joint Ventures von den Umfrageteilnehmern als komplex eingeschätzt, die gesetzten Erwartungen werden aber bei angemessener Vorbereitung und Planung erreicht. 78% der Umfrageteilnehmer bewerteten den Erfolg ihres Joint Ventures als „wie erwartet“ oder „besser als erwartet“.

Eine klare und für alle Partner vorteilhafte Strategie ist der Schlüssel zum Erfolg 

icon arrow and dots

Die frühzeitige Festlegung und Kommunikation von gegenseitigen Erwartungen an das Joint Venture ist wesentlicher Erfolgsfaktor.

Für den Erfolg eines Joint Ventures ist es unerlässlich, dass die Zielvorstellungen und Anforderungen eindeutig festgelegt werden. 67% der Umfrageteilnehmer gaben an, dass das klare Ansprechen von Erwartungen bereits in einem frühen Stadium ein Hauptgrund für den Erfolg des Joint Ventures war.

Internationale Joint Ventures

icon people

Es werden mehr Chancen auf globaler als auf nationaler Ebene gesehen.

77% der Umfrageteilnehmer gehen davon aus, dass ihr nächstes Joint Venture international sein wird. Dies spiegelt wider, dass der wichtigste Grund für das Eingehen eines Joint Ventures im Zugang zu neuen Märkten gesehen wird.



Aktuelle Publikationen

Subscribe and stay up to date with the latest legal news, information and events...